Trainingszeiten

Die D-Junioren trainieren auf dem A-Platz (der vordere Platz)

MTV Ilten  |  Hugo-Remmert-Str. 10  |  31319 Sehnde

 

SOMMER:


Jeden Montag: 17:00 bis 18:30     (Rasenplatz)

Jeden Mittwoch: 17:00 bis 18:30     (Rasenplatz)




WINTER:

Jeden Donnerstags: 18:00 Uhr - 19:00 Uhr (Turnhalle Ilten)




Inhalte sind zum Beispiel:

  • ·         Koordinationstraining
  • ·         Teambildung
  • ·         Ballführung
  • ·         Angriff gegen Verteidigung
  • ·         Taktik
  • ·         Abschluss-Spiel
  • ·         Teambesprechung

Im Traininig werde Übungen gemacht um diese im Spiel umsetzen zu können.

Wir laden Kinder des Jahrganges 2004/2003 die in der D-Jugend spielen können sehr herzlich zum Probetraining ein. Wir sind immer auf der Suche nach Kindern mit Spaß am Fußball.

 


 

Das Training des  MTV Ilten

 

Was wird beim Training gemacht?

Es wird sehr viel Koordinationstraining mit den Kindern gemacht. Das bedeutet: Die Kinder lernen Ballannahme, Ballführung, Pass-Spiel, Führungsspiel, Angriffsspiel, Verteidigungsspiel, Systemtechnik, Systembewegung, Systemablauf und vor allem Teamgeist.

 

Zum Thema Aufwärmen

Aus meiner Sicht macht ein Aufwärmtraining im D-Juniorenbereich ohne Ball wenig Sinn. Durch Koordination lernen die Kinder mit dem Ball zu laufen und sich im Feld zu bewegen, das bringt genug Kondition.

 


 

Training nach DFB

 

Training:

  • Vielseitige sportliche Aktivitäten: Jonglieren, Lauf-/Fangspiele, Koordination -> 15%
  • Vielseitige Aufgaben und Spiele mit Ball: Handball, Basketball usw. -> 15%
  • Kindgemäße Technikübungen: Tempodribbling, Grobform Finten, Kopfball geradeaus -> 20%
  • Fußballspiele in kleinen Teams auf kleinem Feld mit und ohne Tore -> 50%

 

Spiel:

Alle sollen spielen (auch die "Guten" mal draußen lassen)!

  • Möglichst viele Tore erzielen!
  • Ergebnis ist zweitrangig: Der Spaß soll im Vordergrund stehen!
  • Bereits bekannte (Kleinfeld-)Spielsysteme können genutzt werden.

 

Coaching:

  • Die Freude am (Fußball-)Spiel entwickeln und ständig fördern
  • Teamfähigkeit (gemeinsam macht's mehr Spaß) langsam entwickeln
  • Der Trainer als "großer Freund" der Spieler
  • Eltern ins soziale Umfeld des Vereins einbinden (Fahrdienst, Trikotwäsche, Kuchen)